Gutachten „Bio- Regio-Produkte in der Brandenburger Gemeinschafts-verpflegung“

In Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Alexandra Retkowski von der B-TU in Cottbus als wissenschaftliche Begleitung des Projekts erarbeiten wir im Zeitraum von Januar bis Oktober 2023 ein Gutachten für die Brandenburger Landtagsfraktion der Grünen.

Primäres Ziel des Gutachtens ist es, vorhandene Kennzahlen zur Situation der Gemeinschaftsverpflegung in Brandenburg zusammenzuführen und weitere Daten in diesem Bereich zu ermitteln. Weitere untergeordnete Ziele des Gutachtens ergeben sich aus den Bestrebungen des Bundeslandes, den Anteil regionaler und Bio-Produkte zu erhöhen. Demgemäß soll der Gesamtbedarf an Lebensmittel in der Gemeinschaftsverpflegung anhand von idealtypischen Speiseplänen und Hochrechnungen von Mengenangaben in den einzelnen Gemeinschaftsverpflegungsvarianten ermittelt werden. Der Bedarf wird den aktuellen Produktionszahlen aus der Brandenburger Landwirtschaft gegenüber gestellt. Auch dies kann nur eine Annäherung sein, welche aber Rückschlüsse darauf zulässt, welche Potenziale in der Gemeinschaftsverpflegung liegen und an welchem Punkt sich Brandenburg – ungefähr – befindet.

Ein weiterer Hintergrund des Gutachtens ist die schlechte Datenlage zur Gemeinschaftsverpflegung in Brandenburg. Viele Daten werden gar nicht oder bisher nicht zentral erhoben bzw. liegen „gestückelt“ in Statistiken und Dokumenten unterschiedlicher Einrichtungen und Institutionen vor. Das Gutachten soll somit einen weiteren Schritt auf dem Weg darstellen eine solide Datenbasis für Brandenburg zu erarbeiten. Bzw. kann das Gutachten eine Möglichkeit darstellen, neben der Erarbeitung verschiedener Kennzahlen, die Leerstellen aufzuzeigen, die in der Nachfolge kontinuierlich gefüllt werden müssen.